Stickpackungen über die schönsten Gärten Frankreichs

Publié le : 17.03.2019 16:06:54
Catégories : Handarbeiten Rss feed

#SajouJardins

Entdecken Sie hier die von Maison Sajou entworfenen Stickpackungen für das Projekt Die schönsten Gärten Frankreichs mit Maison Sajou sticken. Wir laden Sie dazu ein, an einem gemeinschaftlichen Werk teilzunehmen. Die von vielen Händen weltweit gestickten Motive sollen im September 2019 zu einem einzigartigen Meisterwerk zusammengenäht werden.

Die Idee dazu entstand durch ein Partenariat zwischen Maison Sajou dem Verein Die schönsten Gärten Frankreichs.
Alle Informationen zur Teilnahme finden Sie in dem Artikel Sticken Sie die schönsten Gärten Frankreichs mit uns

Für jeden an dem Projekt teilnehmenden Garten gibt es eine kleine und eine größere Stickpackung. Das kleine Motiv wird auf ein 14 x 14 cm großes Stück Leinen gestickt, das größere auf 28 x 28 cm. Sämtliche Stickpackungen sind hier erhältlich. 

Das Orangenbäumchen ist das Vereinslogo. Dessen Muster ist äußerst einfach und für Kinder besonders geeignet. 

EYRIGNAC UND SEINE GÄRTEN
Die Gärten in Eyrignac sind das grüne Juwel des Périgords. Hier leben akademische Strenge und pastorale Inspiration in bester Harmonie. Im französischen Garten werden durch Spiele mit der Perspektive und Bewältigung der Natur Springbrunnen, Wasserspiegel, Rasenteppiche und eine außergewöhnliche Topiari-Sammlung meisterhaft in Szene gesetzt. Währenddessen herrscht im Garten der Quellen, Gemüsegarten, Floristengarten und auf den Blumenwiesen eine ländliche, vertraute und farbfrohe Atmosphäre. In Eyrignac bevorzugen die Gärtner den Schnitt von Hand. In diesem Ort, der seit über 500 Jahre in Familienbesitz geblieben ist, wird Tradition hochgehalten.

Les topiaires des jardins d'Eyrignac

Für Eyrignac können Sie eine kleine Topiari im Topf oder eine Topiarigruppe mit den für diesen Garten typischen Formen sticken.
https://www.eyrignac.com/fr/decouvrir-jardins-eyrignac

DER GARTEN DER FÜNF SINNE IN YVOIRE
Auf dem Areal des Schlosses Yvoire am Ufer des Genfer Sees befindet sich eine wundervolle Pflanzenwelt. Der Garten der Fünf Sinne, in den 80er Jahren von Anne-Monique und Yves d'Yvoire angelegt, besticht durch Einfachheit, Bescheidenheit und Schlichtheit. Der mittelalterliche Garten - mit vier von Wegen in Kreuzform begrenzten Flächen und einem Brunnen als einzige Verzierung in der Mitte - offenbart dem aufmerksamen Besucher sein Reichtum und seine Symbolik. Das pflanzliche Element weckt die Sinne. Die zahlreichen Apfelsorten, die nicht weniger zahlreichen Gemüsesorten und Heilkräuter reizen Geschmacks- und Geruchssinn. Die grünen Farbtöne, die warmen und kalten Farbpaletten verzaubern die Augen. Das Berühren, Knittern oder Streicheln der Blätter erfreut den Tastsinn. Der melodische Gesang der Vögel erregt verzückend das Gehör.

Le Jardin des Cinq Sens à Yvoire au bord du lac Léman

Für Yvoire haben Sie die Wahl zwischen einen Renette-Apfel und einem Spalier-Apfelbäumchen. Oder Sie sticken beide!
https://www.jardin5sens.net

DAS SCHLOSS UND DIE GÄRTEN VON VILLANDRY
In Bezug auf das Alter des zur Renaissance-Zeit erbauten Schlosses sind die Gärten von Villandry eine Schöpfung jüngeres Datums.1906 kauft der spanische Wissenschaftler Joachim Caravallo die Schlossanlage. Nachdem er dem Schloss seinen ursprünglichen Glanz aus der Renaissance zurück verliehen hatte, entschied er eine Pflanzenhülle in Harmonie mit dem Schmuckstück aus Stein zu erschaffen. Er lässt sich von den mittelalterlichen, Renaissance und französischen Gärten inspirieren und zeichnet neue daraus. Sein zu Lebzeiten unvollendetes Projekt wird von seinen Nachfahren zum Abschluss gebracht. Heute entdecken jährlich 350 000 Besucher den Ornament-Gemüsegarten, die Ornament-Salons, den Wassergarten, den Kräutergarten, das Labyrinth und den Garten der Sonne.

Le château de Villandry son potager d'ornement et ses jardins

Für Villandry können Sie eine kleine Topiari mit der für dort spezifischen Form oder eine Kreuzstichinterpretation des Gemüsegartens sticken.
https://www.chateauvillandry.fr

 

DAS SCHLOSS UND DIE GÄRTEN VON LA BALLUE
Die Gärten des Schlosses von La Ballue sind ein seltenes Beispiel für französischen Manierismus. Aus den Gärten des 18. Jahrhunderts ist einzig und allein eine Terrasse mit Blick auf die Bucht des Mont-Saint-Michel übrig geblieben. Von dieser Tatsache ausgehend stellen Claude Artaud und ihr Ehemann François-Hebert Stevens, Neffe des Architekten Robert Mallet-Stevens, bei der Neugestaltung der Gärten ein subtiles Gleichgewicht zwischen manieristischem Stil und zeitgenössischer Verankerung her. Seit 2005 führt Marie-Françoise Mathon als neue Besitzerin die Arbeit ihrer Vorgänger mit großer Leidenschaft fort. Die außergewöhnlichen Gärten von La Ballue wurden beim Europäischen Gartenpreis 2017 mit einem zweiten Platz ausgezeichnet.

Les glycines et les topiaires des jardins de La Ballue

Für La Ballue: eine kleine Topiarigruppe und eine wunderschöne, große Glyzine.
https://www.laballuejardin.com

 

DIE BAMBOUSERAIE IN DEN CEVENNEN
Die Bambouseraie in Généargues im Nationalpark der Cevennen ist eine in Europa einzigartige Anlage mit einer außergewöhnlichen Sammlung von rund 200 unterschiedlichen Bambusarten und zahlreichen bemerkenswerten Bäumen, von denen einige jahrhundertalt sind. In dem 1856 von Eugène Mazel angelegten Garten bilden das Exotische und der interkulturelle Austausch den roten Faden der Besichtigung. Bambuswald, Bambusarium, Pflanzenlabyrinth, Wassergarten , laotisches Dorf, Tal des Drachens, jeder Ort bietet eine erstaunliche und beruhigende Erfahrung. 

Les bambous et les fleurs de lotus de la Bambouseraie des Cévennes

Für die Bambouseraie können Sie ein Bambusrohr mit Blättern und eine große Lotosblume sticken.
http://www.bambouseraie.fr

 

DER BUNTE FRANZÖSISCHE GEMÜSEGARTEN AUS DEM SCHLOSS SAINT-JEAN DE BEAUREGARD
Der bunte Gemüsegarten in Saint-Jean de Beauregard ist ein typisches Beispiel für Gemüsegärten aus dem 17. Jahrhundert. Ein zentraler Becken, geometrische Beeten, ein Netz von rechtwinkligen Wegen, eine rundum durchlaufende Steinmauer, all diese Gegebenheiten erlauben einen rationellen Anbau von Gemüse und Blumen im Zyklus der Jahreszeiten. Von März bis April ist die Zeit der Blumenzwiebeln. Zwischen Mai und Juni übernehmen Allium, Klematis, Iris, Pfingstrose und alte Rosen die Herrschaft. Sommer ist die Zeit der einjährigen Pflanzen. Im September hat der Gemüsegarten mit Dahlien, Kürbissen und seltenen oder in Vergessenheit geratenen Gemüsesorten seinen Höhepunkt erreicht. Bis in den späten Herbst hinein erscheint er im zarten blau-grünen Licht der Aster und Kardonen. 

Saint-Jean-de-Beauregard et son potager fleuri à la française

Aus diesem Garten haben wir die Kardone ausgesucht: eine kleine und eine große. In Saint-Jean de Beauregard wird im September das Zusammennähen aller gestickten Motive zu einem großen gemeinschaftlichen Werk stattfinden.
http://www.chateaudesaintjeandebeauregard.com

 

DIE VILLA UND DIE GÄRTEN EPHRUSSI VON ROTHSCHILD
Eine Villa im italienischen Stil mit dem Mittelmeer am Horizont und dem Esterel-Massiv als Kulisse: Diese traumhafte und prächtige Anlage ist das Erbe der Baronesse Ephrussi von Rothschild, einer Ikone aus den verrückten 20er Jahren. Die Gärten der Villa sind - ähnlich wie ihre Auftraggeber – das Ergebnis vom Zusammenfluss mehrerer Stilrichtungen. Am Fuße des Palazzino präsentiert sich ein Garten im französischen Stil. Am Rande laden intimere Gärten zum Träumen und Reisen ein: Spanischer, Florentiner, Japanischer, Exotischer, Provenzalischer Garten und ein Steingarten. Die Harmonie zwischen den unterschiedlichen Gärten liegt in der allgegenwärtigen Fülle von Blumen, insbesondere von Rosen, für welche die Baronesse eine wahre Leidenschaft hegte. Davon zeugt heute noch der reizende Rosengarten an der äußersten Spitze des Anwesens. 

Les roses de la Villa Ephrussi de Rothschild

Für die Villa haben wir eine kleine und eine größere Rose in zarten Farbtönen ausgesucht.
https://www.villa-ephrussi.com

 

Partager ce contenu

Ajouter un commentaire

 (avec http://)