Kollektion Marie Antoinette 

Marie-Antoinette (1755-1793) war die letzte Königin Frankreichs. Heute ist sie zur Inspirationsquelle weltweit geworden. So auch für die Firma Sajou, die den täglichen Blick auf das Schloss Versailles genießt. Obwohl ihr einiges zur Last gelegt wurde, hinterließ Marie-Antoinette in vielen Bereichen ein wundervolles Erbe. Sie hat ihre Zeit besonders geprägt und durch ihren Geschmack das Hervorbringen von wahren Kunstschätzen ermöglicht.

Vom Volk verachtet, gedemütigt und schließlich umgebracht, geriet sie mehr oder weniger in Vergessenheit. Bis zu den ersten offiziellen Zeichen einer Rehabilitierung benötigte es mehrere Jahrzehnte. Ludwig XVIII. machte den ersten Schritt, als er 1816 Marie-Antoinette exhumieren und in Saint-Denis feierlich bestatten ließ. Nach und nach wurde erkannt, welches unrechtes Leiden ihr angetan worden war, und sie wurde zum Sühneopfer der Revolution. Aus leidenschaftlicher Verehrung sammelte die Kaiserin Eugénie (1790-1864) Gegenstände aus Marie-Antoinettes Nachlass. Angesehene Schriftsteller des 19. Jahrhunderts wie Alexandre Dumas mit seinen historischen Romanen oder die Brüder Goncourt mit der ersten 1858 veröffentlichten Biographie der Königin trugen zur deren Rehabilitierung bei. Schließlich vollendete Pierre de Nolhac (1859-1936) als erster Schloss-Kurator das heutige Bild von Marie-Antoinette. Als Schriftsteller und Historiker trug er maßgeblich zur Wiederherstellung des Ansehens von Versailles in der Öffentlichkeit bei. Er rehabilitierte das Petit Trianon und auch die Königin, indem er ihre Porträts und ihren Geschmack der Öffentlichkeit zugänglich machte.

Es sind 37 Produkte vorhanden
pro Seite
1 - 12 of 37 Elementen werden angezeigt