Unsere Produkte nach Themen 

Unterkategorien

Kollektion Paris und der Eiffelturm

Paris und der Eiffelturm sind unerschöpfliche Inspirationsquellen. Ursprünglich sollte der zur Weltausstellung 1889 errichtete Eiffelturm nach einer 20jährigen Konzession abgebaut werden. Mit ihm sollte das französische Know-How im Bereich moderner Bauten aus Metall bewiesen werden. Seine Höhe - 320 m - rettete ihn vor dem Abriss. Sie erlaubte nicht nur eine wissenschaftliche Nutzung und zahlreiche meteorologischen und aerodynamischen Messungen, sie wurde vor allem als Sendemast für militärische Zwecke von nationalem Interesse. Ab 1959 diente der Eiffelturm auch als Fernsehübertragungsstation und trug zur schnellen Entwicklung dieses neuen Mediums bei.

Mit der Entwicklung des Tourismus nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Eiffel DAS Wahrzeichen von Paris. Er ist es heute noch. In dieser Rubrik befinden sich alle Produkte, die mit Paris und dem Eiffelturm zu tun haben. Mit der Zeit ist eine richtige kleine Kollektion entstanden.

Kollektion Marie Antoinette

Marie-Antoinette (1755-1793) war die letzte Königin Frankreichs. Heute ist sie zur Inspirationsquelle weltweit geworden. So auch für die Firma Sajou, die den täglichen Blick auf das Schloss Versailles genießt. Obwohl ihr einiges zur Last gelegt wurde, hinterließ Marie-Antoinette in vielen Bereichen ein wundervolles Erbe. Sie hat ihre Zeit besonders geprägt und durch ihren Geschmack das Hervorbringen von wahren Kunstschätzen ermöglicht.

Vom Volk verachtet, gedemütigt und schließlich umgebracht, geriet sie mehr oder weniger in Vergessenheit. Bis zu den ersten offiziellen Zeichen einer Rehabilitierung benötigte es mehrere Jahrzehnte. Ludwig XVIII. machte den ersten Schritt, als er 1816 Marie-Antoinette exhumieren und in Saint-Denis feierlich bestatten ließ. Nach und nach wurde erkannt, welches unrechtes Leiden ihr angetan worden war, und sie wurde zum Sühneopfer der Revolution. Aus leidenschaftlicher Verehrung sammelte die Kaiserin Eugénie (1790-1864) Gegenstände aus Marie-Antoinettes Nachlass. Angesehene Schriftsteller des 19. Jahrhunderts wie Alexandre Dumas mit seinen historischen Romanen oder die Brüder Goncourt mit der ersten 1858 veröffentlichten Biographie der Königin trugen zur deren Rehabilitierung bei. Schließlich vollendete Pierre de Nolhac (1859-1936) als erster Schloss-Kurator das heutige Bild von Marie-Antoinette. Als Schriftsteller und Historiker trug er maßgeblich zur Wiederherstellung des Ansehens von Versailles in der Öffentlichkeit bei. Er rehabilitierte das Petit Trianon und auch die Königin, indem er ihre Porträts und ihren Geschmack der Öffentlichkeit zugänglich machte.

Kollektion Sajou-Mädchen

Das Bild der drei stickenden Mädchen ist seit 15 Jahren eins der beliebtesten Sajou-Motive. Es befindet sich auf zahlreichen Produkte, die wir hier zusammengeführt haben.

Kollektion Blumen und Blätter

In dieser Rubrik befinden sich nicht nur unsere Kurzwaren und Kreuzstichvorlagen mit Blumenmotiven sondern auch unsere Nähpackungen, Geschirrtücher, Stoffe, Bänder, Knöpfe in Glasoptik usw.

Kollektion Außergewöhnliche Handarbeiten

Der 2007 entstandene Plaid Chambord war die erste unserer außergewöhnlichen Handarbeiten. Er erfreut sich heute noch großer Beliebtheit. Nach und nach kamen die umfangreichen Stickarbeiten der Kollektion Museen und Kulturgut dazu: u. a Toile-de-Jouy, Bayeux, Versailles und Marie-Antoinette, letztere mit der Garderobe und dem Wandbehang aus dem Schlafzimmer der Königin. Kürzlich kam noch der Plaid Sehenswürdigkeiten von Paris hinzu. Diesmal nicht für Kreusztich sondern für eine freie, spielerische Interpretation in traditioneller Stickerei.

Geschenkboxen und -sets

Näh- und Stickgarnauswahl in hübschen Verpackungen, gefüllte Nähschatullen, Sajou-Alben in Schuber, Spezialangebote, Geschenkideen für Liebhaber von Handarbeit wie Sticken, Nähen, Klöppeln, Patchwork etc. In dieser Rubrik finden Sie Geschenkideen für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel.