Kurzwaren 

Die Leidenschaft für alte Kurzwaren führte Frédérique Crestin-Billet dazu, 2005 die Marke Sajou zu neuem Leben zu erwecken. Ihrer Einschätzung nach wurde das Angebot im Bereich Kurzwaren auf dem Markt zusehends schlechter. Und so entschied sie, die reizende und vielseitige Welt der Kurzwaren von anno dazumal wieder lebendig werden zu lassen. Garnkarten, Fingerhüte, gefüllte Nähkästchen, Druckknöpfe auf hübschen Vintage-Karten, Knöpfe, kleines Zubehör, zahlreiche Döschen mit Stecknadeln, Garn, Sicherheitsnadeln, Haken und Augen…Dies alles gehört zum vielseitigem Sajou-Angebot. Auch wenn es heutzutage schwierig ist, so viele Artikel wie in den alten Katalogen der berühmten Geschäfte „Le Bon Marché“ oder „La Samaritaine“ anzubieten, besteht unser Angebot zumindest aus hochqualitativen, in Frankreich hergestellten Produkten.

ERHÄLTLICH IN DIESER ABTEILUNG:

Kleine Kurzwaren in Metalldöschen

Ein Miniatur-Nähnecessaire für unterwegs, Nähgarn, Druckknöpfe, Stecknadeln klassisch und mit Glaskopf, Haken und Augen, Sicherheitsnadeln, Knöpfe… Eine Vielfalt an Kurzwarenartikeln in Metalldöschen mit Drehverschluss, ähnlich wie die alten Schuhcreme-Dosen unserer Kindheit. >Unsere Metalldöschen werden übrigens im gleichen Werk hergestellt, in welchem die Döschen der berühmten Schuhcreme-Marke Éclipse produziert wurden.

Kurzwaren-Zubehör

Maßbänder, Einfädler, Einzieher, Original Decouvit-Nahtauftrenner, Kreidestifte… In dieser Rubrik finden Sie eine ganze Palette an Kurzwarenzubehör, das früher in Kurzwarenläden angeboten wurde. Bei dieser Auswahl sind ausschließlich hübsch verpackte Produkte aus bester Qualität. Die leeren Nähkästchen sind hier erhältlich.

Fingerhüte aus Messing, Holz, anderen Materialen

Neben traditionellen Fingerhüten aus vergoldetem Messing, die in Haute-Couture-Ateliers benutzt und deswegen « Petites-mains-Fingerhüte » genannt werden, bieten wir auch ein breites Sortiment an Fingerhüten in Naturmaterial-Imitaten passend zu unseren Stickscheren an. Für Nickelallergiker sind auch Fingerhüte aus Holz erhältlich.

Kollektionfingerhüte aus Porzellan

Unsere Fingerhüte sind aus feinem weißem Porzellan, « Fine Bone China » genannt. Der Begriff „China“ steht in der englischen Sprache u.a. für Porzellan. Die Motive sind die Sajou-Stickerin, einzelne Alphabet-Buchstaben in Kreuzstichimitation, symbolhafte Darstellungen von Klöppeln, Nähgarn, Bändern, Nadeln. Eine alte Fassung des Sajou-Labels ergänzt die Kollektion. Die Porzellan-Fingerhüte sind für Sammler gedacht. Natürlich können sie auch in ihrer ursprünglichen Bestimmung als Fingerschutz in der Not helfen. Als würdige Aufbewahrungsmöglichkeit für Ihre Kollektion ist unser kleines Holzregal bestens geeignet.

Knöpfe im Rokoko-Stil

Die hier ausgewählten Abbildungen zeigen die unterschiedlichen Facetten der Sajou-Welt: Details aus dem großen Sampler über die Toile-de-Jouy, Trachten aus der Garnkartenserie „Vernon“, Vintage-Blumen, Frauenbildnisse im Jugendstil oder beliebte Sajou-Label wie z.B. der Seiltänzer, der Eiffelturm und die Elsässerin. Unsere Knöpfe sind bei 40°C und sanftem Schleudern waschmaschinenfest. Dabei bitte Wäsche oder Handarbeiten auf links drehen, um Reibung an der Waschtrommel zu vermeiden.

Druckknöpfe

Druckknöpfe wurden um 1850 erfunden, als klassische Knöpfe noch nicht weit verbreitet waren. Auch wenn sie nicht unbedingt zur Verschönerung der Kleidung beitrugen, waren sie zumindest praktisch und preiswert. Man fand sogar Druckknopfleisten als Kleid- oder Korsage-Verschluss mit Druckknöpfen in 3 cm Abständen. Die Druckknöpfe waren in der Regel auf sehr schönen Karten präsentiert, deren Motive dem zeitlichen Geschmackswandel folgten.

Überziehbare Knöpfe

Überziehbare Knöpfe sind wunderbar wandlungsfähig. In vielen Größen erhältlich können sie mit eigenem Wunschstoff oder besticktem Leinen (je nach Knopfgröße) überzogen werden. Sie sind eine gute Lösung, wenn zu einem bestimmten Stück, ob Bekleidung, Basteln oder Dekoration, keine passenden Knöpfe zur Verfügung stehen. Sie sind waschbeständig, ertragen aber nur Schleudern bei geringer Drehzahl.

Ihre Montage ist äußerst einfach. Die benötigte Stoffmenge ist von der Knopfgröße abhängig und wird bei jedem Modell angegeben. Zuerst wird das Knopfoberteil mittig auf die linke Stoffseite gelegt. Den überschüssigen Stoffrand wird mit beiden Daumen nach innen geklappt und fest in die Zacken gedrückt. Anschließend wird der untere Knopfrohling darauf gedrückt, bis ein „Klick“ zu hören ist. Fertig ist das Unikat!

Stickrahmen aus Holz

Runde Stickrahmen aus Holz sind eins der typischen Utensilien einer Stickerin. Um einen Abdruck auf den Stoff zu verhindern, empfiehlt es sich zumindest bei feinen Stoffen, den Rahmen mit Rippsband oder, besser noch, mit leicht elastischem Gazeverband aus der Apotheke zu überziehen.

Das Sticken wird einfacher, wenn der Rahmendurchmesser zur Größe der Stickarbeit passt. Ein zu kleiner Rahmen hat ein häufiges Ab- und Aufspannen des Stoffes zur Folge. Dies kann das Gestickte beschädigen und verhindert einen Gesamtblick.