Applikations-, Quilt- und Boutisnadeln  

Wenn man weiß, wie viele Schritte zur Herstellung hochwertiger Nähnadeln notwendig sind, wird man nicht umhin können zuzugestehen, dass ihr Preis gerechtfertigt ist.
Nicht weniger als elf Arbeitsvorgänge müssen ausgeführt werden: Das Richten zur Uniformierung der Stahldicke, das Schneiden des Drahtes in Schäfte oder Schächte, ein zweites Richten unter Hitze im Glühofen, das Schleifen der Schachtenden, das Blankschleifen (Reinigung), die Prägung und das Stechen der Schächte (Ausbildung des Nadelöhrs), verschiedene Schleifvorgänge bis zur endgültigen Form, das Härten in Glühöfen mit anschließendem Ablöschen in Kälte und schließlich die letzte Politur.
Das alles, ohne vom allerletzten Vorgang des Verpackens zu sprechen, ist eine sehr aufwendige Herstellung.

Es sind 6 Produkte vorhanden
1 - 6 of 6 Elementen werden angezeigt