Rayongarn  

Die frühere Bezeichnung für Rayon war "künstliche Seide".
Auf Bestreben der Seiden-Produzenten wurde per Gesetz vom 8. Juli 1934 der Name geändert, da man Nachteile durch das Verwechseln der Begriffe befürchtete.
In der Tat ähneln sich künstliche und natürliche Seide in Optik und Haptik sehr.
Der industrielle Begriff für Rayon ist Viskose-Filamentgarn.
Hierbei handelt es sich um eine Cellulose-Regeneratfaser, d.h. eine künstliche Faser, die aus natürlich vorkommenden, nachwachsenden Rohstoffen über chemische Prozesse hergestellt wird.

Es ist also keine synthetische Faser und somit kein Erdölderivat.
Die Garndrehung von Rayon ist niedrig.
Das äußerst glänzende Garn hat baumwollähnliche Eigenschaften (z.B. eine geringe Elastizität).
Bei der Färbung werden die gleichen Farbstoffe wie für Baumwolle benutzt.

Es sind 32 Produkte vorhanden
pro Seite
1 - 18 of 32 Elementen werden angezeigt