Garnkarten Sajou 

Unsere Garnkarten verkaufen wir ohne Garn. Früher wurden sie hauptsächlich mit Leinengarn angeboten. Sie waren hübsch dekoriert, so dass man Lust hatte, das komplette Bild zu entdecken. Es waren die ersten Anfänge der Konsumgesellschaft… Viele Labels trugen ganz einfache Namen, die durch ein allgemein bekanntes Bild dargestellt werden konnten. Diese Angewohnheit stammt aus der Zeit, als ein Teil der Bevölkerung noch Analphabet war. Ein Tier, eine Figur oder Obst zu benennen kam das Benennen der Marke gleich. Diese Praxis der Namensgebung findet man in einigen anderen Bereichen wie z.B. bei Gaststätten: Zum weißen Ross, Zum Wilden, Zum rauchenden Hund…

Unsere Garnkarten tragen alle den Namen einer Stadt aus der Normandie, großem Leinenanbaugebiet, in dem früher zahlreiche Spinnereien beheimatet waren. Ursprünglich wurde hauptsächlich Leinengarn auf diesen Karten angeboten.

Es sind 30 Produkte vorhanden
pro Seite
1 - 12 of 30 Elementen werden angezeigt